Karate

Was bedeutet „Karate“?

Das Wort „Karate“ kommt aus Japan und bedeutet zu deutsch „Leere Hand“, „kara“ = leer und „te“ = Hand. Man kämpft mit der leeren Hand, ohne Waffen oder andere Hilfsmittel, um sich zu verteidigen, besser als es andere vermögen.

Was ist „Karate“?

Der „Karatesport“ ist ein sehr bekannter Budosport und wird in mehreren Stilrichtungen betrieben, einige davon sind z.B. „Goyu-Ryu“, „Wado-Ryu“ und „Shotokan“.

Die Stile werden unterschieden in so genannte „harte“ und „weiche“ Stile. Wir wollen den harten Stil des Shotokan-Karate vorstellen: Im Shotokan werden alle Techniken mit äußerster Kraft ausgeführt, um am Ziel die größtmögliche Wirkung zu haben, jedoch werden alle Techniken mit höchster Kontrolle trainiert und kurz vor dem Gegner gestoppt, um bei Partnerübungen Verletzungen zu vermeiden. Im Ernstfall zeigen sie jedoch starke Wirkung. Die Techniken sind trotz großem Krafteinsatz schnell ausführbar, denn er kommt erst am Ende der Bewegung, um bei der Schnelligkeit keine Einbußen zu haben. Im Shotokan gibt es so genannte „Katas“. Eine Kata ist die Form eines vorgeschriebenen Ablaufs bestimmter Techniken nach einem Muster, in der die Techniken in Perfektion gezeigt werden sollen. Die Kata ist ein Kampf gegen unsichtbare Gegner und beinhaltet sowohl Angriffs- wie auch Verteidigungstechniken.

Für Fragen stehen wir gerne unter karate[at]shotokan-club.de zur Verfügung.

 

Comments are closed.