Kickboxen

Kickboxen ist ein moderner Sport, der bei vielen Budo-Sportlern Anklang findet. Es dient wie andere Sportarten der körperlichen Ertüchtigung von Jung und Alt. Darüber hinaus wird die Selbstdisziplin und das Selbstbewusstsein gefördert.

Es gibt drei Sparten, in denen Wettkämpfe ausgetragen werden:

Point Fighting (früher Semikontakt), Leichtkontakt und Vollkontakt.

Dabei sind die verwendeten Techniken dem Karate sehr ähnlich. Kickboxen wird von vielen Verbänden betrieben, wovon wir nur die Ausführungen der WAKO (World Association of Kickboxing Organizations) erläutern wollen. Semi-Kontakt ist am weitesten verbreitetet. In dieser Sparte wird ausgewogen mit Hand- und Fußtechniken und mit besonderer Schnelligkeit gekämpft. Die Kämpfer tragen Boxhandschuhe, Fuß- und Schienbeinschützer, einen Kopf-, Tief- und Zahnschutz. Wenn mit einer Technik der Gegner mit leichtem Kontakt getroffen wird, kommt es zur sofortigen  Kampfunterbrechung und Punktvergabe. Das Ziel ist es, den Gegner als erster so schnell wie möglich zu treffen, um somit die Punkte und den Kampf für sich zu entscheiden. Ein Semi-Kontakt-Kampf geht über eine Distanz von 3×2 Minuten. Beim Leicht-Kontakt geht es um eine Disziplin, bei der es besonders auf Kondition ankommt. Die Techniken müssen wie beim Semi-Kontakt exakt und schnell ausgeführt werden, und der Gegner darf nur leicht getroffen werden. Die Schutzkleidung ist ebenfalls die gleiche. Ein Kampf dauert ebenfalls 3×2 Minuten, wird aber nicht nach jedem Treffen unterbrochen. Die Punkte werden erst nach dem Kampf vergeben. Im Gegensatz zum Semi- und Leicht-Kontakt wird beim Voll-Kontakt mit freiem Oberkörper gekämpft. Man kann diese Sparte mit dem bekannten Boxsport vergleichen, nur dass beim Kickboxen auch Fußtechniken eingesetzt werden. Wie der Name schon sagt, werden alle Techniken mit großer Kraft und vollem Kontakt ausgeführt. Ein Kampf dieser Art wird ausschließlich in einem geschlossenen Ring ausgetragen und sollte nur von erfahrenen Kämpfern betrieben werden, da es nicht selten zu Verletzungen kommt. Die Punktwertung findet wie beim Leicht-Kontakt erst nach einer Runde statt.Nur im Voll-Kontakt ist der „Knock out“ (K.O.) erlaubt, bei dem der Kampf sofort entschieden ist.

Für Fragen stehen wir gerne unter kickboxen[at]shotokan-club.de zur Verfügung.

Comments are closed.