Karate als Pokerspiel

Beim 7. Fulda-Cup Karateturnier gelang es Elena Händel vom Shotokan-Club Butzbach, 2 mal das Siegerpodest auf Platz 1 zu besteigen. In der Ersten Disziplin Kata, galt es die richtige Wahl zu treffen. Wer hier falsch pokert, kann schon durch den ersten Gegner ausscheiden oder wer hier schon seinen höchsten Trumpf ausspielt, kann im Finale nicht mehr aufstocken. Nach einer kurzen Einschätzung ihrer Konkurrenz entschied sich Elena für die Kata Heian Jondan als Einstieg und konnte so mit der Kata Bassai Dai im Finale trumpfen. Mit einer Kata (davon gibt es 27) zeigt der Karateka seine jeweilige Reife bei Gürtelprüfungen. Sie ist eine festgelegte Form und stellt einen Kampf gegen 4 imaginäre Gegner dar.

Völlig überraschend konnte sich Elena in der Disziplin Kumite-Shiai (kämpfen) bis auf den 1. Platz durchsetzen. Ohne Erfahrung im Wettkampf zu haben, setzte sie die Ratschläge ihrer Trainer auf der Matte sofort um, mit gezielte Techniken überzeugte sie die Schiedsrichter bei der Punktevergabe.

(Bericht: Elke Händel)
Elena Händel
Elena Händel

Karate: Gesund für Körper und Geist

Die Apotheken-Umschau hat derzeit einen Interessanten Artikel zu dem Thema karate auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Der Breitensport Karate trainiert Kraft, Ausdauer, Konzentration und Balance – und steigert Selbstbewusstsein und Belastbarkeit. Unsere neue Kooperation mit dem Deutschen Karate Verband

Jeder kennt sie, die Karate-Klischees aus dem Kino. Da werden – zack! – Ziegelsteine und Holzbretter mit der Handkante zersplittert, wirbeln weiß Gewandete mit schwarzen Gurten akrobatisch durch die Luft und platzieren Fußtritte in Stirnhöhe des Gegners. Doch wie viel hat die Leinwanddarstellung mit der Realität zu tun?

„Niemand, der sich für Karate interessiert, muss sich vor Blessuren, Tritten und Faustschlägen fürchten“, stellt Wolfgang Weigert, Präsident des Deutschen Karate Verbandes e.V., klar. „Zwar geht von diesen Klischees auch eine gewisse öffentliche Faszination aus. Was Karate als gesundes Ganzkörpertraining für alle Altersgruppen leisten kann, bleibt dabei aber völlig unberücksichtigt.“

Der Komplette Artikel ist unter folgendem Link zu finden.

http://www.apotheken-umschau.de/Sport/Karate-Gesund-fuer-Koerper-und-Geist-231543.html

[notice]Sie verlassen jetzt den offiziellen Bereich des Shotokan-Club-Butzbach e.V.. Bei der verlinkte Seiten sowie dem Artikel Auszug handelt es sich um ein Angebot Dritter.

Für die Inhalte auf der Verlinkten Seite ist der Shotokan-Club-Butzbach e.V. nicht verantwortlich und hat darauf keinen Einfluss! [/notice]

8. Wetterauer Karateturnier

Am vergangenen Wochenende wurde durch den Karateverein Rosbach, das 8. Wetterauer Karateturnier ausgerichtet. Mit an den Start gingen 5 Debütantinnen aus dem Friedberger Karateverein, darunter die Butzbacherin Elena Händel und stellten sich der Konkurrenz in der Disziplin Kata.

Je nach Gürtelgrad galt es für die Mädchen insgesamt 3 Heian – Katas möglichst fehlerfrei und ausdrucksstark vorzuführen. Die Platzierung ergab sich durch die Punktevergabe der Schiedsrichter.

Mit von der Partie waren Evelyn Best, die gleich bei ihrem ersten Start einen Sieg erlangte und Sandra Wacker (Platz 5). Zusammen galt es sich in einer der Teilnehmerreichsten (U10) Gruppe zu behaupten.

In Elenas Kategorie U15 gingen insgesamt 4 Konkurrentinnen an den Start. Zum Ende der Darbietungen entwickelte sich ein für alle Beteiligten unerwartet spannendes Duell, welchem sich Elena nur knapp auf den 2. Platz geschlagen geben musste. Beide liefen ihre Katas (Heian Nidan und Sandan) sehr konzentriert und ohne Fehler.

Die Geschwister Anna Luisa und Antonia Marie Glaum belegten den 7. und den 9. Platz in der Gruppe der 11-14 Jährigen.

v.l. Anna Luisa Glaum, Elena Händel, Evelyn Best, Sandra Wacker, Antonia Marie Glaum
v.l. Anna Luisa Glaum, Elena Händel, Evelyn Best, Sandra Wacker, Antonia Marie Glaum

(eh)

Karateprüfungen in Butzbach

Renee Hartmann darf ab April 2013 in der Abteilung Karate die Prüfungen bis zur Mittelstufe abnehmen und Elena Händel besteht die Prüfung zum 6. Kyu.

Die größte Hürde hatte Renee schon im letzten Frühsommer nehmen können, als er in Kelkheim die Prüfung zum 1. DAN bestand. Des weiteren werden dafür vom Deutschen Karateverband, neben schriftlichen Formalitäten, ein Kampfrichterlehrgang und 2 Beisitzungen bei Prüfungen vorgesehen. Die ersten Prüfungen im Shotokan-Club Butzbach,werden voraussichtlich vor den Sommerferien stattfinden.

Altenstadt 2013 009
Renee Hartmann und David Dekreon

Noch kurz vor den Osterferien ließ sich Elena Händel die Prüfung zum 6. Kyu im Karate abnehmen und darf nun Grün tragen. In nur 3 Monaten Vorbereitungszeit, das ist die Zeit die vom Deutschen Karateverband für diese Altersgruppe vorgegeben ist und zwischen den Prüfungen mindestens eingehalten werden muss, schaffte sie es durch viel Training auch am Sonntag, sich alle nötigen Techniken und Katas anzueignen und die Prüfer von ihrem Können zu überzeugen. Die Prüfung wurde in Friedberg, durch Renee Hartmann und David Dekreon abgenommen.

 

Elena grün 008
Elena Händel

(eh)

 

Challenge Series 2013 und Karate Lehrgang

An diesem Wochenende sind die Mitglieder des Shotokan Club Butzbachs wieder in ganz Hessen unterwegs um den Shotokan Club auf Wettkämpfen oder Lehrgängen zu Repräsentieren .

Während die Kickboxer sich auf den Weg nach Schwalmstadt machen um bei der Challenge Series 2013 eine gute Ausgangsposition für den 2. Kampftag 3 Wochen säter in Flörsheim am Main zu schaffen sind die Karatekas unterwegs um sich bei einem Lehrgang mit Petra Schmidt & Anette B. Christ weiterzubilden.

Bei der Challenge Series  Handelt es sich um ein Turnier mit 2 Kampftagen wobei es darum geht in einem “Ligensystem” die Plätze 1 – 8 in der jeweiligen Wettkampfart  (Point-Fight oder Leichtkontakt) auszukämpfen.

Bei dem Lehrgang mit Petra Schmidt & Anette B. Christ geht es Hauptsächlich darum sich die bereits angeeigneten Techniken aus dem Training zu festigen und eventuell zu verbessern. Ki-Karate und Ki-Kumite stehen hierbei im Vordergrund auch ist es möglich dort seine Gurtprüfung bis zum 1. Kyu im Shotokan Kartate abzulegen.

Der Shotokan Club Butzbach wünscht allen Wettkämpfern und Lehrgangsteilnehmern viel Erfolg und viel Spaß bei ihrem Vorhaben.

Fasching macht Platz für neue Ideen am Samstag Nachmittag

Über einen deutlichen Teilnehmerzuwachs nach der Verkleidungszeit, freute sich der Karate –
Anfängerkurs für Erwachsene im Shotokan Club.
Dabei spielte es keine Rolle, dass sich die Teilnehmer zur ersten Stunde schon einen kleinen
Vorsprung verschaffen konnten.
Bei lockerer Atmosphäre wurde schnell Anschluss gefunden, viel gelernt und viel gelacht
auch ohne Tätärä.

(Bericht : Elke Händel)

Weitere Infortmationen finden sie unter :

Karate Anfängerkurs für Erwachsene – ZDF Fernseh-Beitrag über Karate
Karate Anfängerkurs für Erwachsene

Karate - Anfängerkurs für Erwachsene im Shotokan Club Butzbach
Karate – Anfängerkurs für Erwachsene im Shotokan Club Butzbach

Karate Anfängerkurs für Erwachsene

Am vergangenen Samstag startete der Shotokan-Club Butzbach mit einem Karate
Anfängerkurs für Erwachsene und knüpft damit im Vorfeld an die April- Aktion 2013 des
Deutschen Karateverbandes, in Zusammenarbeit mit einer Krankenkasse an :”Deutschland
bewegt sich” !

Gleich nach einem kleinen Aufwärmprogramm konnte sich der Teilnehmer erste
Grundschultechniken aneignen und einen Einblick in die Kampfkunst bekommen. Ziel wird
sein, mit diesen Techniken die erste Kata des Shotokan Karate “Taikyoku Shodan” vom
Ablauf zu erlernen und Karate langfristig für sich zu gewinnen:
Das kann für den einen der sportliche und für den Anderen der traditionelle Teil sein.

In Karate kann problemlos von 3 bis 80 Jahren eingestiegen werden. “Es vereint Bewegung,
Atmung und Konzentration und stärkt so nicht nut die körperliche Fitness sondern auch das
Selbstbewusstsein”, so der Präsident des DKV.

Der Kurs kann noch Teilnehmer aufnehmen und findet an den nächsten 5 Samstagen, jeweils
von 16 bis 17:30 Uhr, im obersten Stockwerk der Limesgalerie, statt. Informationen gibt es
von R. Rogojski 0162/9616800 oder unter www.shotokan-club.de.
Kursgebühr 60 Euro, der kommende Samstag ist ein Schnuppersamstag.

(Bericht: Elke Händel)

Die Trainer des Anfängerkurses Ronny Rogojski und Renee Hartmann mit Karateschüler Alex

FH Lehrgang mit Schahrzad Mansouri – 1. Kyu für Elke Händel

Am 19. Januar waren Elena, Eric, Johann und Renee auf dem Lehrgang von Schahrzad in
Frankfurt. Elke hat auf diesem Lehrgang ihren 1 Kyu abgelegt. Herzlichen Glückwunsch!

Um 10 Uhr ging es los. Die Träger des 9.-6. Kyu mussten am Frühesten aufstehen und
ihre Gürtel um den Bauch wickeln. Allen Anderen stand es wie immer frei entweder
mitzumachen, um für das entrichtete Entree so viel Informationen wie möglich mit nach
Hause zu nehmen, oder später zu kommen bzw. den 15. FH-Schahrzad Lehrgang erst einmal
im Gastronomiebereich anlaufen zu lassen. Kaffee, Brötchen, Salate gab es wie immer
mit viel Liebe selbst gemacht, aber leider nur im Stehen: Der Raum der Pause mit seiner
Bestuhlung musste im letzten Jahr einem Kindergarten weichen.

Nach einer kleinen Ansprache für das beginnende Jahr pünktlich um 10 Uhr, startete
Schahrzad mit ihrer Interpretation der Katas Heian Shodan, Nidan, Sandan und zerlegte
Details bis die Spitzen des Bunkais. Der Andrang der letzten Jahre war in der kleinen Halle
zwar etwas zurückgegangen aber erste Kondenzfeuchtigkeit zeichnete sich bereits an den
Fenstern ab. Genauso wie die Stolperfallen im Sporttaschenformat, die der bewegten Move-
Masse eine Grenze zum Zuschauer setzte. Elena, Eric und Johann waren schon zum Auftakt
aktiv und nahmen nach einem Schluck Wasser das Angebot 5.- 1. Kyu, von 11 – 12 Uhr,
gleich mit. Dazu kamen Elke und Renee, mit dem Unterschied dass Renee -Kaffee und
Kuchen im Bauch- alles sichtlich gelassener sehen konnte und auch noch einen Grund zum
Ärgern hatte, während Elke mit Lampenfieber geplagtem Prüfungskopf, den Anweisungen
von Schahrzad zur Kata Bassai-Sho folgte. Aus der Feuchtigkeit an den Fenstern bildeten sich
Tropfen.

Die letzte Einheit vor einstündigen Mittagspause wurde offiziell für Klasse der Dan -Meister
ausgeschrieben. Doch die Halle verlor auch hier nicht an Volumen, da es genügend Kyu-
Inhaber gab, die Schahrzad weiter erleben wollten. Elena, Eric und Johann räumten das Feld
für eine Pause. Dem Angrüßen folgte eine kurze Erwartungsstille, die Schahrzad sogleich
mit “Sochin” beantworteten konnte. Nach einer fachmännischen Zerlegung zu einer Linie,
liefen Elke und Renee die wesentlichen Techniken dieser Kata hoch und runter. Die Tropfen
am Fenster wurden zu Rinnsälen.

In der Mittagspause waren Prüfungen angesagt. Anscheinend hatten sich im Vorfeld so viele
Prüflinge vom 9.-1. Kyu angekündigt, dass Schahrzad gleich 3 Jurytische aufstellen ließ, um
das weitergehende Programm bis 17 Uhr, nicht unnötig heraus zu schieben. Elke verzog sich
in eine Ecke der Konzentration. Nach einem Blackout nahm Elke die Gratulationen sichtlich erleichtert entgegen, zur Belohnung gab es ein Stück vom verbliebenen Kuchen. Während Elke und Renee sich eine Pause gönnten, ging es für Elena, Eric und Johann weiter.

Die restlichen Einheiten bis 17 Uhr, knüpften an den Vormittag an: Schahrzad brachte alle
angefangen Katas zum Ende, wie immer mit perfektem Timing und vielen neuen Ideen:
Unsere Hausaufgaben bis zum nächsten Lehrgang!

(Bericht: Elke Händel)

Weitere Bilder Findet ihr hier :

http://www.fh-karate.de/Bilder/LG2013/Teil1/index.htm

http://www.fh-karate.de/Bilder/LG2013/Teil2/index.htm

http://www.fh-karate.de/Bilder/LG2013/Teil3/index.htm

Renee Hartmann : Karatetraining auf Madeira

Im November 2012 war ich einige Zeit auf Madeira.
Wie immer bei solchen Aufenthalten im Ausland nehme ich meinen Gi,
meinen Gürtel und meinen “Karate-Pass” mit.
Ich suche am jeweiligen Urlaubsort Gelegenheiten in den dortigen
Dojo’s Shotokan-Karate zu trainieren.

Mit einigen Mühen gelang es mir ein Dojo (Trainingsraum für Japanische Kampfkünste) in Funchal zu finden.
Einmal hatte ich dort die Gelegenheit bei Jennifer Gomes und Manuel
Mendonca zu trainieren. Ein andersmal durfte ich das Training leiten.
Die Sprachbarriere konnte mit eine Gemisch aus japanischen, englischen
und portugiesischen Begriffen überwunden werden.

Die Trainingspartner waren mir gegenüber sehr aufgeschlossen. Das
Training hat mir viel Spaß gemacht.
Das wird beim nächsten Madeira-Urlaub wiederholt.

Für alle Interessierten ist hier die Adresse des Dojo’s:
“Club Sport Maritimo, Rua do Carmo, 2 floor, room B. Funchal!”

Homepage des Vereins

 

(Bericht : Renee Hartmann)

Manuel Mendonca , Jennifer Gomes und Renee Hartmann

Karate Anfängerkurs für Erwachsene – ZDF Fernseh-Beitrag über Karate

Der Shotokan-Club Butzbach bietet ab Samstag, den 09.Februar 2013 einen Anfängerkurs an.

Karate vereint Bewegung, Atmung und Konzentration

In dem Kurs geht es zunächst einmal darum, die Vielfalt die Karate bietet auszuprobieren und
Vorurteile zum Kampfsport bezüglich der eigenen Fitness abzubauen.

Für Karate ist es nie zu spät!

Wir möchten den Teilnehmern zeigen, den für sich individuellen Teil herauszufinden, um
Fitness und Selbstvertrauen zu stärken und um Karate langfristig für sich zu gewinnen. Das
kann für den Einen der sportliche und für den Anderen der traditionelle Teil sein.

Neugierig geworden?

Der Kurs findet an 6 Samstagen von 16:00 – 17:30 Uhr statt.
Kursgebühr 60 Euro.
Wir empfehlen bewegliche Kleidung.

Informationen zu unserem Verein gibt es unter www.shotokan-club.de

PS.: Der erste Tag ist ein Schnuppersamstag

ZDF Fernseh-Beitrag über Karate

Am 23.Januar wurde im ZDF ein Fernseh-Beitrag über Karate in der Sendung “heute Nacht” ausgestrahlt.

Ab Minute 13:00 ist der Bericht, der in Tegernheim/Bayern gedreht wurde, zusehen.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1826060/heute-nacht-vom-22-Januar-2013